Donate Now
Donate Now

Fragen Sie Ihren Arzt

Diese Beispielfragen sind als Leitfaden für die Arten von Fragen gedacht, die Sie Ihrem Arzt stellen können. Manchmal ist es hilfreich, eine Liste zur Hand zu haben, damit Sie auch nichts vergessen. Es könnte hilfreich sein, dass Sie jemanden zu Ihrem Arztbesuch mitbringen, wenn Sie besonders ängstlich sind. Vielleicht möchten Sie ein Tonbandgerät mitnehmen, aber Sie sollten vorher die Erlaubnis Ihres Arztes zur Benutzung einholen. Diese Fragen wurden aus der Perspektive eines Patienten geschrieben und sind nicht als medizinischer Rat zu verstehen.

1. Welchen Stamm/welche Stämme an Mykobakterien habe ich? Wo in meiner Lunge befinden sich die Mykobakterien?

2. Wurde eine Medikamenten-Empfindlichkeit durchgeführt? (Wenn nicht, kann dies durchgeführt werden, solange die Probe noch verwendet werden kann?)

3. Welche Medikamente werde ich einnehmen? Was ist die Dosierung für jedes Medikament? Können und sollten therapeutische Medikamenten-Spiegel überprüft werden?

4. Wann und wie nehme ich meine Medikamente ein?

5. Wie lange werde ich die Medikamente nehmen müssen?

6. Welche Nebenwirkungen werden wahrscheinlich bei mir auftreten? Welche Nebenwirkungen sollten unverzüglich gemeldet werden? Haben Sie Vorschläge dazu, wie Nebenwirkungen bewältigt werden können?

7. Werden intravenöse Medikamente notwendig sein?

8. Werde ich auch Inhaliergeräte brauchen?

9. Sollte ich ein Acapella oder anderes Gerät zur Reinigung der Atemwege verwenden? Wie oft?

10. Welche Überwachung werde ich benötigen? (Siehe Beispiele unten)

11. Kann ich nach wie vor frei erhältliche Medikamente/Vitamine/Nahrungsergänzungsmittel nehmen? (Stellen Sie sicher, dass Sie Ihrem Arzt ALLE Nahrungsergänzungsmittel, Kräuter oder frei erhältlichen Produkte mitteilen, die Sie nehmen. Diese können Wechselwirkungen mit Ihren Medikamenten haben oder deren Wirksamkeit vermindern.)

12. Würde ich für eine Operation infrage kommen? Warum oder warum nicht?

13. Was ist, wenn ich meinen Appetit verliere?

14. Was ist, wenn ich mich deprimiert fühle?

15. Kann ich Sport betreiben? Welche Art von Sport?

16. Welche Vorsichtsmaßnahmen sollte ich treffen? Welche Aktivitäten sollte ich vermeiden?

17. Wie oft wird Folgendes durchgeführt:  Nachsorgetermine bei Ihnen?  Röntgen/Computertomographien  Labordiagnostik?  Hör- oder Sehvermögen-Tests? (Versuchen Sie, Hör- und Sehvermögen-Tests durchführen zu lassen, bevor Sie mit Ihren Medikamenten beginnen, damit es Ausgangswerte gibt, anhand derer alle Veränderungen beurteilt werden können.) Sputumkulturen?

Einige Beispiele für die Art der Überwachung, die erforderlich sein kann:

Sie werden wahrscheinlich regelmäßige Laboruntersuchungen (großes Blutbild, komplettes Stoffwechselprofil) benötigen. Einige Nebenwirkungen treten besonders häufig bei bestimmten Antibiotika auf und erfordern ihre eigenen spezifischen Tests. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, wie oft eine Überwachung für Sie empfohlen wird, und benachrichtigen Sie ihn sofort, wenn Sie irgendwelche Veränderungen feststellen. Dies ist nur eine unvollständige Liste:

  • Clarithromycin – Hören und Gleichgewicht nach Anweisung Ihres Arztes
  • Azithromycin – Hören, Gleichgewicht und Herz nach Anweisung Ihres Arztes
  • Amikacin – Hören und Gleichgewicht alle 2-4 Wochen / Medikamentenspiegel und Nierenfunktion alle 1-2 Wochen oder nach Anweisung Ihres Arztes
  • Ethambutol – Farbsehen und Sehschärfe – monatlich

Andere Dinge, die zu berücksichtigen sind:

  • Fordern Sie Kopien Ihrer gesamten Laborarbeit an und bewahren Sie diese auf.
  • Bewahren Sie Ihre Röntgen-/CT-Scanfilme selbst auf, oder erwägen Sie, sie dort durchführen zu lassen, wo sie auf einer CD gespeichert werden können.

PDF-Version herunterladen.

Einen Diskussionsleitfaden, der Ihnen hilft, ein Gespräch mit Ihrem Arzt zu beginnen, finden Sie unter AboutNTM.com.

Informiert bleiben

Melden Sie sich für die Pressemitteilungen von NTMir an