Donate Now
Donate Now

Wie habe ich NTM bekommen?

Nicht-tuberkulöse Mykobakterien sind überall in der Umwelt zu finden, auch im Wasser (sowohl in natürlichen Quellen als auch in behandeltem Leitungswasser) und im Boden. Ärzte und Wissenschaftler glauben, dass manche Patienten durch das Einatmen von Mykobakterien mit NTM infiziert werden, die von Duschen, Sprüheinrichtungen der Küchenspüle, Hallenbädern, Whirlpools oder Kühlschrank-Eismaschinen vernebelt werden. Wenn Sie eine zugrunde liegende Erkrankung haben, die Sie für eine NTM-Infektion anfälliger macht, sollten Sie deshalb mit Ihrem Arzt darüber sprechen, ob es ratsam ist, in einer Badewanne zu baden statt zu duschen.

Manche Patienten können möglicherweise durch das Einatmen von natürlich in Blumenerde vorkommenden Mykobakterien durch Aktivitäten wie Gartenarbeiten mit NTM infiziert werden. Viele Ärzte und Wissenschaftler glauben, dass eine NTM-Lungeninfektion nicht nur auf die Exposition mit den Bakterien in der Umwelt zurückzuführen ist, sondern auch auf Schwachstellen bei der betroffenen Person – manche Menschen sind einfach anfälliger für eine Infektion.

Informiert bleiben

Melden Sie sich für die Pressemitteilungen von NTMir an