Donate Now
Donate Now

Nachsorge: Behalten Sie die Kontrolle über Ihre Erkrankung

Ihre Behandlung ist eine Partnerschaft zwischen IHNEN, Ihrem Arzt und Ihren Medikamenten/Behandlungen. Die Nachsorge liegt in Ihrer Verantwortung und ist ein wichtiger Teil davon, die Kontrolle über Ihre Krankheit zu behalten.

Da die Behandlung von NTM in der Regel zahlreiche Medikamente erfordert, ist es sehr wichtig, dass Sie regelmäßige Nachsorgetermine bei Ihrem Arzt einplanen, um Ihre Erkrankung zu überwachen. Vereinbaren Sie diese Termine am besten am Ende jedes Besuchstermins.

Auch wenn Ihre Nachbeobachtungsbesuche im Voraus geplant sind, liegt es in Ihrer Verantwortung, Ihren Arzt schnell zu kontaktieren, wenn sich etwas ändert – warten Sie nicht! Der Arzt wird eine Entscheidung treffen können, ob neue Tests (CT-Scan, Sputumtests) notwendig sind, und wird feststellen, ob Ihr Behandlungsplan verändert werden sollte.

Regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen helfen Ihrem Arzt auch festzustellen, ob sich der Krankheitsverlauf oder die Schwere der Erkrankung verändert hat. Das ist der wichtigste Grund für eine rechtzeitige und frühe Nachsorge. Dies ist eine Möglichkeit, wie Sie mit Ihrem Arzt partnerschaftlich zusammenarbeiten können, um die Kontrolle über Ihre Krankheit zu behalten.

Hören Sie auf Ihren Körper und teilen Sie sich mit. Wenn Sie ein Tagebuch über Ihre Symptome, Reaktionen auf unterschiedliche Medikamente und alles andere, was Sie bezüglich Ihrer Erkrankung beobachten, führen, wird das Ihrem Arzt dabei behilflich sein, Ihre Erkrankung effektiver zu behandeln.

Haben Sie keine Schamgefühle jeden beliebigen Aspekt der Krankheit zu besprechen, Ihren Arzt anzurufen oder aufzusuchen. Ihre Beobachtungen können medizinisch bedeutsam sein, also halten Sie sie nicht geheim. Ihr Arzt kann Ihre Gedanken nicht lesen. Sagen Sie Ihrem Arzt, was Ihnen durch den Kopf geht, und lassen Sie ihn entscheiden.